341 Tp3 Architekten Wohnbau Linz 03
341 Tp3 Architekten Wohnbau Linz 02
341 Tp3 Architekten Wohnbau Linz 06
341 Tp3 Architekten Wohnbau Linz 05
341 Tp3 Architekten Wohnbau Linz 04

341 WB Wohnbau Derfflingerstraße 2

PROJEKTSTUDIE: Das Anliegen für das städtebauliche Ensemble an der Derfflingerstraße ist das Schaffen einer baulichen Struktur, die eine Vielzahl unterschiedlicher Wohnangebote zu einer Nachbarschaft verbindet.

STÄDTEBAU
Eine schöne Baumallee begleitet die nordwestlich des Grundstückes verlaufende Derfflingerstraße, von der auch die Erschließung des neuen Gebäudekörpers erfolgt. Gekennzeichnet ist das nähere, stadträumliche Umfeld von einer durchaus großvolumigen Baumasse. Markant sind dabei die großzügig ausgebildeten Innenhöfe der umliegenden Bebauung. (Ecke Paul-Hahn-Straße, Ecke Nietzschestraße und entlang der Weißenwolffstraße).

Der Projektentwurf reagiert auf diese Situation, nimmt aber auch die Chance wahr, um durch eine gegliederte Baumassenverteilung auf die Vorzüge dieses Grundstückes, die Orientierung und den südseitigen Grüngürtel - (diagonal verlaufende, dichte Baumzone) - zu reagieren. Im Zusammenspiel mit der benachbarten aber auch zukünftigen Bebauung, kommt es nun zu einer Ausformulierung klar definierter Innenhöfe.

ENTWURF
Die Bebauung gliedert sich in drei Baukörper und rahmt durch die U-förmige Ausbildung den grünen Innenhof. Orientiert nach den Himmelsrichtungen, nach Blick- und Sichtbeziehungen sowie der Belichtung, werden bei den Baukörpern die Erschließungskörper unterschiedlich angeordnet. Dadurch kann bei der Optimierung der Bebaubarkeit des Grundstücks, der Belichtung und Besonnung eine optimale Zuordnung der Freiräume erzielt werden!

Die meisten Wohnungen orientieren sich nach Süden und Westen und erhalten wohnungszugeordnete private Außenräume. Alle Wohnungen im Erdgeschoß erhalten einen eigenen privaten Garten, die Geschosswohnungen verfügen über Balkone oder Terrassen. Die Wohnungstypen sind vielfältig adaptierbar, um unterschiedlichen Familienkonstellationen und Lebensphasen gerecht werden zu können.

341 Tp3 Architekten Wohnbau Linz 01

Ein lebendiger und gegliederter Baukörper
Obwohl das Grundstück sehr dicht bebaut wird, verhilft der differenziert ausformulierte Baukörper dem Gesamtensemble zu einer heterogenen, vielfältigen Erscheinung. Eine übergeordnete Großform wird durch gezielt gesetzte Gebäudeeinschnitte in ein 3-teiliges Ensemble aus zueinander geordneten Bauteilen gegliedert.

Diese städtebauliche Lage der Baukörper wird genutzt, um den gemeinsam nutzbaren Freiflächen Charakter zu verleihen, woraus gleichzeitig die Bebauung ihre formale Spannung erhält. Sozialer Kontakt und nachbarschaftlicher Austausch ist erwünscht und wird in der Planung durch entsprechend großzügig dimensionierter Allgemeinflächen berücksichtigt.

Die 6-geschoßige, linear zueinander geordnete Baugruppe, wird über 3 Stiegenhausgruppen erschlossen. Straßenseitig werden durch getrennte Eingänge, 2 unterschiedliche Adressen geschaffen, um eine hohe Identifikation zu gewährleisten, - gelangt gleichzeitig aber durch einen großzügigen Gebäudeeinschnitt in den Innenhof, um den hinteren, gartenseitigen Gebäudetrakt zu erreichen.