1. Platz! - "Reif für die Insel!"- wir haben weitergedacht...

Nach vielen Gesprächen haben wir am Projekt für „Eine Insel für Linz“ weitergearbeitet und sie neu gedacht! - denn es liegt uns viel daran, dass gelebter Städtebau nicht einfach nur die gebaute Gestalt, sondern die allgemeine Grundlage für unsere Lebensqualität bildet!
Insel Tp3 02

VOM ALTARM ZUM GRÜNEN BAND

Am Beginn des Nachdenkens über diese brachliegende Fläche, stand die Idee „Eine Insel für Linz“ zu schaffen, im Vordergrund. Unabhängig einer formal-gestalterischen Ausformulierung definierte diese Projektstudie ein neues urbanes Ziel, um das nördliche Donauufer in das städtische Angebot von Linz einzubinden. Das Sinnbild und die Metapher von einer Insel half dabei, uns von scheinbar vorhandenen Zwängen zu lösen.

Ziel dieser Umsetzungsstrategie ist es, diese brachliegende Fläche in eine städtische Oase, in einen öffentlichen Campus, als ein neues Herzstück von Linz zu entwickeln.

Ein kreativer und vernetzter Ort, der das öffentliche Leben verbessert, damit Menschen zusammenkommen, den Raum bespielen und ihn nutzen können. Darum wurde die Idee des Flusslaufes (Altarm), in der weiteren Projektvertiefung und nach vielen Fachgesprächen, in ein grünes Band transformiert, um der Vielfalt an Ideen und Nutzungsszenarien mehr Raum geben zu können!