179 Efh Steyregg 2
179 Efh Steyregg 5
179 Efh Steyregg 4
179 Efh Steyregg 3
179 Efh Steyregg 1

179 EFH Steyregg

Das außergewöhnliche Grundstück mit seiner bestehenden Geländetopographie, der freie Blick auf das Voestgelände sowie die Lage des Bauplatzes waren Ausgangspunkt für den Entwurfsansatz dieses Bauprojektes:

Das Gelände nicht um das Haus herum anzugleichen, sondern das Gebäude IN die vorhandene Grünlandschaft einzubinden stand im Vordergrund.

Ein zweigeschossiger und langgestreckter Baukörper durchdringt das aufragende Gelände um am Ende dieser Kuppe über einen kleinen Abhang auszukragen. Durch den natürlichen Höhenunterschied von Straße zu Gartenniveau gelangt man im Obergeschoß, mit vorgelagerter Terrasse und Poolbereich, ebenerdig in den Garten. Das Untergeschoß nimmt den Eingangsbereich sowie die Garageneinfahrt auf. Die Auskragung verstärkt das bewusste Spiel mit der vorhandenen Geländesituation und bildet im Untergeschoß eine geschützte überdachte Freiterrasse.

Entlang der vorderen (süd-westlichen) Geländekante wurde als Abschluss ein kleiner überdachter Freibereich angeordnet, der die natürliche Geländekante aufnimmt und einen geschützten Sitz,- und Grillbereich ausbildet. Das massive Vordach ist mit einer Glaskonstruktion mit dem Hauptgebäude verbunden wodurch die Erscheinung des länglichen Baukörpers nicht unterbrochen wird.

Nicht nur die Himmelsrichtungen sondern vor allem die Orientierung der Blick,- und Sichtbeziehungen waren ausschlaggebend für den Entwurf. Während sich die Wohnküche süd-westlich zum urbanen Raum mit Voest und Industriegebiet wendet, richtet sich der Blick von dem geschützten Freibereich, mit Pool und Terrasse, nach Süden auf den Grüngürtel.

Ein langgestreckter Baukörper nimmt alle geforderten Räume in einem eingeschossigen Baukörper auf. Die gesamten Nebenräumlichkeiten, Garage und Technikräume befinden sich im Untergeschoß, das zur Gänze unter dem Niveau liegt und lediglich an beiden Stirnseiten, aufgrund der vorhandenen Geländesituation, in Erscheinung tritt.

Das Wohnhaus wurde in Massivbauweise (Beton und Ziegel) errichtet und als Niedrigstenergiehaus konzipiert. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und Sonnenkollektoren komplettieren mit der Gasheizung das Haustechnikkonzept.